ZAUBERPILZE bei uns: Einleitung

Seit Ende der Achtziger lässt sich hierzulande ein neuer Typ von Pilzsammlern immer mehr beobachten: Pilze werden von diesen "Freizeitmykologen" nicht mehr wegen ihres beeindruckenden Geschmackes, sondern wegen ihrer angeblich beeindruckenden Wirkung auf Wahrnehmung und Bewusstsein gesammelt. Dabei werden zu bekannt gewordenen Fundstellen teilweise Anreisen von hundert Kilometern und mehr in Kauf genommen.
Die in diesen "Zauberpilzen" (magic mushrooms, Psilos) enthaltenen psychotropen Inhaltsstoffe Psilocin und Psilocybin wirken ebenso wie das LSD als Halluzinogene, d.h. optische und akustische Wahrnehmungen werden stark intensiviert, zum Teil auch völlig verfremdet. Außerdem besitzen sie psychedelische (= die Psyche offenbarende) Eigenschaften. Wiederentdeckt wurde die psychoaktive Potenz bestimmter heimischer Pilze zum einen durch erste Erfahrungen mit psychedelischen Pilzen in Mittelamerika oder Südostasien; bekannt wurden die hiesigen Zauberpilze aber auch durch teilweise recht ausführliche Berichte in deutschsprachigen Fachbüchern und in den Medien. Bis vor wenigen Jahren wurden psychoaktive Pilze dennoch nur von einem relativ kleinen Kreis von "Insidern" konsumiert, mittlerweile erlangen jedoch die Psilos neben LSD durch das vermehrte Aufleben von spirituell/mystischen Ritualen und durch den Halluzinogen-Boom in der Technoszene eine schon fast massenhafte Anwendung; so gaben beispielsweise 30% der Discogänger in Holland an, in den letzten Monaten ein - oder mehrmals halluzinogene Pilze konsumiert zu haben (Die Woche 1996/05/24); unter den 20-24-jährigen Briten hab en immerhin schon 15% einschlägige Erfahrungen mit den "Magic mushrooms" gesammelt (Focus 1996/26).
Im krassen Gegensatz zum breiten Konsum dieser "Zauberpilze" fehlt bisher jedoch allgemein zugängliches sachliches Informationsmaterial über die Dosis/Wirkungsabhängigkeit, mögliche Risiken und zur juristischen Seite des Konsums halluzinogener Pilze. Die vorliegenden Artikel soll diesem Mangel abhelfen; wer darüber hinaus noch genaueres wissen will, dem sei die weiterführende Literatur zu diesem Thema (siehe Verzeichnis) empfohlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zahlen & Einheiten

Einheitenzeichen beginnen im Drogenkatalog alle mit Großbuchstaben; die Einheitenvorsätze alle mit Kleinbuchstaben.
Das Tausendertrennzeichen ist ein einfaches Anführungszeichen ('); das Dezimaltrennzeichen ein Komma (,). >Umrechnungen